Orjin Maslak Plaza

Istanbul, Türkei
Foto © Alcan Aktürk
Foto © Alcan Aktürk
© Alcan Aktürk
Foto © Alcan Aktürk
Foto © Alcan Aktürk
Foto © Alcan Aktürk
Architekten
sop architekten
Adresse
Eski Büyükdere Caddesi, 34398 Istanbul, Türkei
Jahr
2013
Bauherrschaft
Orta Gayrimenkul Yatirim Yonetimi
Team sop
Wolfgang Marcour, Sebastian Reinehr

Im Business-Distrikt Maslak in der Millionenmetropole Istanbul reihen sich Gebäude unterschiedlichster Höhe und Gestalt nebeneinander. Der Bezirk spiegelt die rasante Entwicklung der Stadt wieder und ist durch eine amorphe städtebauliche Struktur geprägt. Unmittelbar an der Büyükdere Caddesi, der Magistrale von Maslak, befindet sich das Hochhaus Orjin Maslak Plaza von sop architekten. Seine strenge, rechtwinklige Form und die zeitlose, zurückgenommene Architektursprache bilden einen Ruhepol inmitten des lebendigen Stadtbildes. Das 16-geschossige Gebäude, das Büro- und Geschäftsflächen enthält, unterteilt sich den Funktionen folgend in eine transparente Stirnseite und eine daran angrenzende, monolithisch geschlossene Fassade. Auf der dem Bosporus zugewandten Seite bilden sich so zwei transparente Scheiben monitorartig heraus, die von den anthrazit farbenen Natursteinfassaden formal gefasst werden. Nachts erhebt sich das Haus durch ein klares, weißes Lichtkonzept aus dem bunten Lichtermeer der Metropole. Während sich die Büroflächen auf der verglasten Seite befinden, und damit eine faszinierende Aussicht über den asiatischen Teil der Stadt geboten wird, sind die geschossweisen Technikzentralen rückseitig untergebracht. Dabei dienen die wie Ornamente in der Fassade integrierten Lamellen dem Ein- und Auslass von Außenluft. Die Bürogeschosse sind variabel aufteilbar und ermöglichen unterschiedlichste Einrichtungsformen von Open-Space-Flächen, über Kombi-Zonen bis hin zu Gruppen- oder Einzelbüros. Im Erdgeschoss und den darunterliegenden Basements befinden sich ein Food-Court mit verschiedenen Restaurants, ein Konferenzcenter und diverse Retail-Einheiten. Damit wird die hohe Nachfrage am Standort bedient. Eine technische Herausforderung bildete die Errichtung der Tiefgarage für insgesamt 1.200 Stellplätze. Die dafür benötigten acht Untergeschosse wurden in einer offenen Baugrube von 32 Metern Tiefe realisiert. Das Hochhaus ist mit Doppelfassaden, außenliegendem Sonnenschutz und natürlicher Lüftung ausgestattet und wurde nach modernsten Standards errichtet. So erfüllt es einen für Istanbul ungewöhnlich hohen Energiestandard und ist eines der ersten Gebäude in der Türkei, das mit dem LEED-Standard in Gold zertifiziert wurde.

Dazugehörige Projekte

  • White House - Renovation of Hutong House
    ARCHSTUDIO
  • Twisting Courtyard
    ARCHSTUDIO
  • Orientkaj and Nordhavn Metro Stations
    COBE
  • adidas HALFTIME
    COBE
  • Greifswalder Straße / Heinrich-Roller-Straße
    TCHOBAN VOSS Architekten

Magazin

Andere Projekte von sop architekten

Design Hotel Hyatt Regency
Düsseldorf
Belsenpark Offices
Düsseldorf
Clara und Robert
Düsseldorf
KÖ 18
Düsseldorf
GAP 15
Düsseldorf
Bergische Universität Wuppertal, Ersatzneubau V/W
Wuppertal