Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang
Photo © HPP Architekten / Terrence Zhang

SAIC Motor Pudong Arena

 Voltar à lista de projetos
Endereço
No.1288 Jinxiang Road Pudong New District, Shanghai, China
Ano
2021
Cliente
Shanghai Jiushi (Group) Co. Ltd.
BGF
139.304 m²
Sitzplätze
33.765

Landmarke für Chinas Fußballkultur

Mit 33.765 Sitzplätzen ist die SAIC Motor Pudong Arena die neue Heimspielstätte des Profi-Fußballvereins Shanghai Port FC und entspricht als erstes Fußballstadion in China den internationalen Anforderungen des Weltfußballverbandes FIFA. HPP gewann Ende 2017 den international ausgeschriebenen Wettbewerb und wurde anschließend mit der Generalplanung, Architektur, Innen- und Landschaftsarchitektur beauftragt. Zwischenzeitlich wurde das zukunftsweisende Gesamtkonzept der SAIC Motor Pudong Arena für die renommierten „Iconic Awards 2021 Innovative Architecture Selection“ ausgewählt.

Nationales Sportzentrum
Das neue Stadion ist im äußeren Grüngürtel von Shanghai auf einem 10 Hektar großen Grundstück entstanden. Ein großes Serviceangebot mit zwei Trainingsplätzen im Nahbereich und öffentlichen Nutzungsangeboten macht den Komplex zu einem nationalen Sportzentrum. Als neue Landmarke bietet die SAIC Motor Pudong Arena Raum für Identifikation und Fankultur und entwickelt sich darüber hinaus zu einem urbanen Begegnungsort für die Shanghaier Bevölkerung mit Fitness-, Freizeit- und Entertainmentangeboten.

Fanerlebnis & Funktionalität
Gutes Stadiondesign setzt sich nicht nur das Ziel, das Spiel auf dem Rasen optimal in Szene zu setzen, sondern ist auch Impulsgeber für die Stimmung auf den Rängen. Grundlage für ein atmosphärisches Fanerlebnis ist die kompakte Stadionform. Durch das Überkragen des Oberrangs werden die Sichtbedingungen auf den Rasen bis in die obersten Reihen optimiert und es wird größtmögliche Nähe der Sitzplätze zum Spielfeld erreicht. So entsteht die viel beschworene Kesselwirkung, wahrnehmbar auf allen Plätzen. Die Zweiteilung der Ränge in Ober- und Unterrang ermöglicht außerdem die effiziente Erschließung und Verteilung der Besucherströme über die umlaufende Promenade in den Stadioninnenraum. „Die Architektur der neuen Pudong Soccer Arena greift die Identität des Vereins mit seiner gesunden Fan- und Nachwuchskultur auf und schafft ein besonderes Fußballerlebnis“, so HPP Partner Jens Kump.

Minimalistisch & traditionsbewusst
Die Form des Stadions hat HPP in Anlehnung an eine Schale aus traditionellem chinesischem Porzellan entworfen. Die kompakte Erscheinung der flachen Geometrie wird durch die plane, weiß schimmernde Metallfassade und die gewölbte Gebäudehülle unterstützt. Durch die minimalistische Architektursprache fügt sich das Stadion sanft in die urbane und zugleich landschaftlich geprägte Umgebung ein und lenkt den Fokus bewusst auf Nutzung und Interaktion.

Innovativ & integral
Auch Tragwerk und Dach mit der vorherrschenden horizontalen Linienführung und der leichten, klar strukturierten Konstruktion folgen dem Gedanken „weniger ist mehr“. Ähnlich dem Prinzip eines Speichenrades funktioniert das flache Dach des Stadions über einen inneren Zug- und einen äußeren Druckring in Form einer Tragseil-Konstruktion. Entgegen herkömmlichen Konstruktionen ermöglicht diese innovative Bauweise einen stützenfreien Innenraum mit einer Spannweite von 56 Metern vom Dachrand bis zur Mittelöffnung und wird in der SAIC Motor Pudong Arena weltweit zum ersten Mal eingesetzt. Die maximale Abmessung des Daches beträgt 212 Meter. Das Tragwerk der Tribünen trägt gleichzeitig die Unterkonstruktion der Außenhaut. Podium, Zuschauerränge und Fassade verschmelzen zu einem Gesamtorganismus.

Outros projetos por HPP Architekten GmbH

Maslak Square
Istanbul, Turkey
LVM 5 / “Kristall”
Münster
Campus Hochschule für Musik und Tanz
Köln
Deutsches Fußballmuseum Dortmund
Dortmund
Vodafone Campus Deutschland
Düsseldorf Heerdt