Ritz-Carlton AURA Restaurant

Wolfsburg
Eingangsbereich
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Lounge
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Kaminzimmer
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Detail Kaminzimmer
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Restaurant, zentraler Speisesaal
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Restaurant, zentraler Speisesaal
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Sitznischen
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Sitznischen
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Sitznischen, Blick zum Eingang
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Buffetinseln
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Akustik-Wandpaneele
Photo © mit freundlicher Genehmigung der Autostadt Gmbh / Robert Rieger
Aquarellgemälde für Akustik-Wandpaneele
Picture © HENN
Architecten
HENN
Locatie
Parkstraße 1, 38440 Wolfsburg
Jaar
2021
Klant
Autostadt GmbH
Team
Julia Fuchs, Tiffany Taraska, Phyllis Buschmeyer, Anna Cwik, Sahra Gehrke, Anne Henkel, Katrin Jacobs, Thomas Quisinsky, Katja Schuppelius, Hans Funk, Ine Spaar
Brandschutz
Dehne, Kruse & Partner Brandschutzingenieure
TGA/Gebäudetechnik
IB Zammit
Beratung Küchenplanung
IGW Ingenieurgruppe Walter + Partner GBR
Lichtdesign
Lumen3 GbR
Akustik
Müller-BBM
Tragwerksplanung
Neumann-Berking und Bendorf
Bauüberwachung
Volkswagen Group Services GmbH

Vom Ufer des Mittellandkanals in der Autostadt Wolfsburg bietet das AURA Restaurant des 5-Sterne-Hotels Ritz-Carlton einen eindrucksvollen Blick auf das denkmalgeschützte VW-Kraftwerk. Im Kontrast zur industriellen Umgebung hat HENN das Interieur, inspiriert von einer Küstenlandschaft, mit hellen, warmen Farben und natürlichen Materialien gestaltet.

Das gesamte Hotelgebäude, ebenfalls nach Plänen von HENN erbaut und im Jahr 2000 eröffnet, war 2013 von Elliott Barnes Interiors umfassend renoviert worden – mit Ausnahme des AURA Restaurants. Für die Neugestaltung durch HENN wurde zunächst der ursprüngliche Speisesaal vollständig entkernt und anschließend mit moderner Haustechnik und Beleuchtung sowie zeitgemäßem Interior Design neues Leben eingehaucht. Der bogenförmige Raum wurde um einen repräsentativen Eingangsbereich erweitert und in drei neue Zonen unterteilt.

Mit Farben, Formen und Texturen führt der Raum wie durch eine maritime Landschaft von einer Sanddüne zum mit Kieselsteinen bedeckten Meeresufer. Eine ruhige Lounge ist durch einen freistehenden Kamin wie ein Separee abgetrennt. Im zentralen Speisesaal nehmen Gäste an den freistehenden Tischen Platz. Mehr Privatsphäre bieten vier Sitznischen an der Innenwand im rückwärtigen Bereich. Drei mit hellem Naturstein verkleidete Buffetinseln an der Stirnseite des Raums definieren die dritte Zone und erinnern in ihrer ovalen, organischen Form an Steine, die von den Wellen glatt geschliffen wurden.

Da der Raum auch für Veranstaltungen genutzt wird, war die Flexibilität ein entscheidendes Designkriterium. Je nach Bedarf lässt sich der 380 Quadratmeter große Raum durch bewegliche Trennwände in unterschiedlich große Flächen separieren – auf feste Einbauten wurde weitgehend verzichtet. Filigrane Paravents aus Messingrohren unterteilen den Saal weiter in übersichtliche Bereiche. Mit ihrer Gestaltung erinnern sie an das sonnengebleichte Seegras von Dünenlandschaften.

Jeder Bereich ist bis ins Detail mit einem individuellen Farb- und Materialkonzept abgestimmt. Dabei setzt HENN auf handwerkliche Details: Im Eingangsbereich erinnern Travertin-Natursteinplatten an den Wänden an Sanddünen. An der Decke schweben Pendelleuchten aus unregelmäßig mundgeblasenem Glas wie rundgeschliffenes Meerglas und sorgen für eine subtile Asymmetrie mit einem interessanten Schattenspiel. Zwischen den Sitznischen platziert, wirken die Messing-Tischleuchten wie Skulpturen. Die Teppiche im Eingangsbereich und der Lounge sind handgeknüpft, der geschwungene 16 Meter lange Teppich im mittleren Speisesaal wurde speziell für diesen Raum angefertigt. Die Akustik-Wandpaneele sind in individuell bedrucktes Textil gehüllt, die aus Original-Aquarellen von HENN entstanden sind.

Gerelateerde projecten

  • Gebäudeadaptierungen Rathausbereich - Zwentendorf
    maul-architekten zt gmbh
  • FON - Wohnbau und Kindergarten Fontanastraße
    GERNER GERNER PLUS
  • GOLD - Wohnbau Goldberg
    GERNER GERNER PLUS
  • BENE - Wohnbau Benedikt
    GERNER GERNER PLUS
  • PUCH - Wohnbau Puchsbaumgasse
    GERNER GERNER PLUS

Magazine

Andere projecten van HENN

Merck Modulares Gebäude
Darmstadt
MobileLifeCampus
Wolfsburg
WITTENSTEIN Innovationsfabrik
Igersheim-Harthausen
BMW Projekthaus
München
Gläserne Manufaktur
Dresden