Die alte Bonbonpapierfabrik wurde saniert und erweitert
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
Lage der alten Bonbonpapierfabrik in Hamburg Eppendorf
Foto © BINGmaps
Bestand
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
Konzept
Zeichnung © kbnk
Grundriss Erdgeschoss mit Freiraum
Zeichnung © kbnk
"Atelier" - Fassadendetail Neubau
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
"Torhaus" - Neubau
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
Blick in den Innenhof
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
"Alte Druckerei" - Treppenhaus nach der Sanierung
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
Das Mozarteum nach der Sanierung
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier
Wohnen in der "Alten Druckerei"
Foto © Fotografie Dorfmüller I Klier

The Quality Street

 Zurück zur Projektliste
Adresse
Hahnemannstr. 15 a-k, 20249 Hamburg Eppendorf
Jahr
2016
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Bauherrschaft
projektwerke hamburg immobilienentwicklung GmbH & Co. KG, DC Developments GmbH & Co. KG
Freiraum
Landschafts.Architektur Birgit Hammer, Berlin
Statik
Ingenieurbüro Wetzel & von Seht, Hamburg
Haustechnik
Pinck Ingenieure Consulting GmbH, Hamburg
Brandschutz
Ingenieurbüro T. Wackermann GbR, Hamburg

The Quality Street - Wohnvielfalt in Eppendorf.

Historische Werte erhalten ...

Die Entwicklung des innerstädtischen Quartiers zwischen Eppendorfer Landstrasse und Hahnemannstraße bietet eine große Vielfalt an Wohnungen im gewachsenen Kontext.
Durch das Nebeneinander von Historie und Moderne erhält der Stadtteil einen neuen Baustein in gewachsenen Strukturen. Die Gebäude der ZBW bieten nicht nur vom Erscheinungsbild, sondern auch von ihrer Substanz die Gelegenheit Alt und Neu zu verknüpfen. Die Chance dem Ort einen einzigartigen Charakter zu geben, sollte an dieser Stelle genutzt werden.
Das Mozarteum und der angrenzende nördliche Gebäudeteil der ZBW bieten herausragende Innenräume für individuelle Wohnformen. Historische Werte verbinden sich mit neuen Gebäudestrukturen.

Für die Zukunft bauen ...

An der Hahnemannstraße und im westlichen Teil des Grundstücks bilden zwei neue Baukörper zusammen mit dem nördlichen Bestandsgebäude einen Hof mit großer innerstädtischer Identität. Die Proportion und Ausrichtung nach Süden ermöglicht eine hervorragende Besonnung und Weite in der Stadt.
Die Maßstäblichkeit des zentralen Bereiches und der umliegenden Nachbargebäuden verzahnt sich.
Ausgehend von 4 geschossigen Gebäuden sind Teilbereiche sowohl 5- als auch 3-geschossig.
Der Entwurf bietet somit eine dem Standort entsprechende gegliederte Kubatur. Ein nachhaltiges Konzept auch im Hinblick auf Gebäudetechnologie wird der Grundstein für ein zukünftiges Miteinander im Quartier sein.

Kenndaten:
Umbau, Erweiterung und Neubau von 47 Wohnungen

Planung: LPH 1-9 (2012-2016)
Realisierung: 2016/17
Fläche: 6.150 qm BGFa

Andere Projekte von KBNK Architekten

Lakeside Tutzing
Tutzing
JohannisContor
Hamburg
Lämmersieth
Hamburg
Metamorph
Hamburg
Fleet 3
Hamburg
Quartier am Kaiserkai 29+31
Hamburg