Sicherer Stoff

Martina Metzner
31. März 2021
Der Stoff mit Camira StaySafe-Ausrüstung wird auf gewebte und gefärbte Stoffe im Nassverfahren aufgebracht. (Bild: Camira)

Schon seit Jahren sind Textilien mit Silberionen im Einsatz – sie wirken antibakteriell und werden vor allem im medizinischen Bereich eingesetzt. Nun haben einige Hersteller vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie dieses Angebot weiterentwickelt und dafür spezifiziert, Viren zu reduzieren. Wir stellen hier zwei jüngere Produkte von Camira und drapilux vor.

Der britische Hersteller Camira aus der Nähe von Manchester ist bekannt für seine Heimtextilien mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und seine Eigenentwicklungen. Der Vorteil: Management, Forschung und vollstufige Herstellung sitzen eng zusammen, daher können Innovationen rasch umgesetzt werde. Interessant bei drapilux ist, dass der Textilhersteller aus Emsdetten, der seit Jahren mit Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zusammenarbeitet, die Entwicklung bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie angestoßen hat. Sowohl die Wirksamkeit von drapilux antimicrobial als auch von Camira StaySafe gegen Viren wurde u.a. nach der Norm ISO 18184 durch ein unabhängiges Prüfinstitut bestätigt.

drapilux antimicrobial eignet sich gut für den öffentlichen Bereich. (Bild: drapilux)

Camira StaySafe und drapilux antimicrobial wirken ähnlich: Die im Textil eingewebten positiv geladenen Silberionen ziehen die negativ geladenen Viren an und binden sie unlösbar. Dadurch werden die Viren unbeweglich und gleichzeitig deaktiviert. Zudem greifen die im Textil integrierten Liposome die Struktur des Virus an. Die Fettbläschen sorgen dafür, dass die Virushülle ihren Cholesteringehalt verliert, wodurch das Virus in kürzester Zeit zerstört wird. Camira gibt eine Reduktion der Virenaktivität auf einem Stoff von bis zu 97 % an, drapilux schreibt, dass 99,9 % der Virenstämme – Coronavirus 229E sowie die Influenzaviren H1N1 und H3N2 – auf der Textiloberfläche schon in weniger als zwei Stunden ausgeschaltet werden können.

Camira StaySafe und drapilux antimicrobial eignen sich daher gut für den öffentlichen Bereich: Als Möbelstoff für Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Universitäten, Büros, Hotels und Restaurants. Bei beiden Produkten bleibt die Ausrüstung und damit der Schutz auch nach mehrfachem Waschen erhalten. Außerdem geben die Hersteller an, dass die Ausrüstung der Stoffe sowohl für den Menschen als auch die Umwelt unbedenklich sei. Die Hersteller weisen aber auch darauf hin, dass dies nur eine zusätzliche Maßnahme sei, um die Übertragung von Viren von Mensch zu Mensch zu verhindern.

 

Andere Artikel in dieser Kategorie